Jetzt spenden

Geldspenden
+49 4943 4057195

Projekte // Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Das Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr


  • Heart of Mercy e.V., Großefehn, Industriestraße 3a, 26629 Ostgroßefehn
  • Gründungsjahr 2014

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation


  • Klicken Sie hier, um unsere Satzung als PDF herunterzuladen.
  • Unsere Ziele
    • Es sind genügend Artikel vorrätig und Mitarbeitende einsetzbar, um den Bedarf der Zielgruppe zu decken. Auch das finanzielle Fundament ist ausreichend gegeben.
    • Die Organisation verfügt über ein aktives Netzwerk, um mit ausreichend Hilfestellungen zu dienen.
    • Notleidende wissen über die Hilfsmöglichkeiten von Heart of Mercy Bescheid und können diese auch ohne eigene Mittel in Anspruch nehmen.
    • Durch die Hilfe mit Herz, in welcher der wertschätzende Umgang eine große Rolle spielt, erlangen viele Kunden*innen und Mitarbeiter*innen ein gesteigertes Selbstwertgefühl.
    • Heart of Mercy bietet Mitarbeitenden im geschützten Rahmen eine Plattform, mitwirken und etwas bewirken zu können und damit ihre eigne Handlungsfähigkeit zu entdecken und zu erweitern.
  • Unsere Themenfelder
    • Ermittlung des individuellen Bedarfes

      Durch die persönliche Vorstellung der bedürftigen und/oder notleidenden Personen vor Ort, durch Social Media, per E-Mail oder telefonisch, wird der Bedarf ermittelt und in einem Warenwirtschaftssystem notiert. Anhand dieser Daten können die Mitarbeitende von Heart of Mercy die entsprechenden Sachspendenpakete zusammenstellen und an die jeweiligen Kunden*innen weitergeben.
      Jedem Paket werden ermutigende Traktate beigefügt. Diese werden entsprechend dem Alter und der Sprache ausgewählt. Für Kinder werden entsprechende Abenteuer-Hörspiel-CDs beigefügt. Damit werden die christlichen Werte, welche für Heart of Mercy essenziell sind, unverbindlich weitergegeben. 
    • Lieferservice

      Da die Kunden*innen zum Großteil nicht mobil sind, hier in Ostfriesland aber oft weite Fahrtwege aufzubringen sind, wurde ein entsprechender Lieferservice etabliert. Kunden*innen, welche ihre Sachspendenpakete nicht selbst vor Ort abholen können, werden von Heart of Mercy mit dem eigenen Vereinstransporter, nach Terminabsprach persönlich beliefert.

      Um die Benzinkosten möglichst gering zu halten, wird eine freiwillige Aufwandspauschale erbeten, welche in der Höhe je nach Entfernung, variiert.
    • Abholservice

      Um die Sachspendenpakete zusammenstellen zu können und immer genügend Artikel auf Lager zu haben, bietet Heart of Mercy einen Abholservice an. Dieser beinhaltet bevorzugt die Abholung von Möbeln und größeren Mengen von Sachspenden, denn das Kosten-Nutzen-Verhältnis sollte angemessen sein. Weitere Spenden können zu den Öffnungszeiten im Zentrallager abgegeben werden.
    • Persönliche Beratung & Hilfestellung

      Nach der Ermittlung des individuellen Bedarfes werden die Kunden*innen auf eine Vielzahl von Hilfsangeboten aufmerksam gemacht, um sie anpassender Stellen weiterleiten zu können.

      Ziel ist es, die Bedürftigkeit in jeglicher Form zu verringern und/oder zu beheben. Durch die Menge an Hilfsangeboten kann Heart of Mercy nahezu allen Personen, welche sich öffnen, eine mögliche Unterstützungsleistung bieten. Die Hilfsangebote werden durch Kooperationen mit weiteren caritativen Einrichtungen, kostenlosen Schuldnerberatungen, einer Praxis für Trauma-Bearbeitung und vielen weiteren Einrichtungen erweitert. Es werden ausschließlich Einzelberatungen durchgeführt, um allen Personen individuelle Hilfen zu ermöglichen.
    • Kreatives Wohnzimmer

      Des Weiteren befindet sich in den Räumlichkeiten des Zentrallagers ein kreatives Wohnzimmer. In diesem befindet sich umfangreiches Material zum Nähen, Stricken, Häkeln u.v.m. Zusätzlich zu den Freiarmnähmaschinen besitzt Heart of Mercy eine Industrienähmaschine, mit der auch das Nähen größerer Projekte möglich ist. Das kreative Wohnzimmer wurde zur Behebung von Sachspendenmangel ins Leben gerufen. Durch das Herstellen neuer Kleidung oder anderer fehlender Artikel, kann der Mangel in einigen Abteilungen aufgefangen werden. Auch kleinere Reparaturen an Sachspenden können hier durchgeführt werden. Des Weiteren spielt das Upcycling eine große Rolle – aus

      Bestehendem Neues schaffen. Zudem bietet Heart of Mercy hier einen Raum, um Begegnungen zu schaffen, welche im Alltäglichen nicht stattgefunden hätten. Es ist eine Art Begegnungsstätte für Jung und Alt, sämtlicher Kulturen und Nationalitäten. Auch als neutraler Boden kann diese Räumlichkeit genutzt werden, zum Beispiel, um zerstrittene Mutter-Kind-Beziehungen wieder zu verbessern.
    • Repair Café

      Bei Anmietung einer neuen Möbelhalle ist es angedacht, ein Repair Café zu etablieren. Hier sollen einfache Reparaturen an Möbelstücken oder Elektrogeräten durchgeführt werden.

      Im Zuge dessen wird ein weiteres Feld an möglichen Tätigkeiten geboten. Dadurch erhofft sich die Organisation, u.a. weitere ehrenamtliche Helfer*innen mobilisieren zu können.
    • Wiedereingliederung

      Durch die Teilnahme an mehreren Maßnahmen des Jobcenters, die Möglichkeit des Ableistens von Sozialstunden und der ehrenamtlichen Beschäftigung, konnte Heart of Mercy schon viele der Mitarbeitenden bei dem Wiedereinstieg in das Berufsleben begleiten. Durch das Neuerlernen von Strukturen, geregelten Zeiten und die Arbeit im Team, fiel es den Mitarbeitern*innen leichter, in das Berufsleben zurückzufinden.
    • Wertschätzung/Dankbarkeit

      Die Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber den Mitarbeitenden und Helfenden die Basis des Miteinanders und bekundet die Anerkennung gegenüber deren Wirken. Auch der Kontakt zu Spendern*innen (ob Sachspender*innen oder finanzielle Unterstützer*innen) wird durch diese Umgangsformen geprägt.

      Jedes Spendenpaket, welches individuell zusammengestellt wurde, wird wie ein Geschenk gepackt und überreicht. Heart of Mercy möchte damit ebenfalls die Wertschätzung gegenüber den materiellen Sachspenden, auch vor dem Hintergrund des Nachhaltigkeitsgedankens, zum Ausdruck bringen.
      Wertschätzung und Dankbarkeit spielen jedoch nicht nur im Arbeitsalltag von Heart of Mercy eine große Rolle, denn auch im Umgang mit dem großen Netzwerk, welches sich gegenseitig hilft und unterstützt, ist dies besonders wichtig.
      Aus dem christlichen Hintergrund heraus finden diese Werte große Bedeutung. Durch den Glauben erleben unsere christlichen Mitarbeiter*innen Stärke, Führung und Leitung. Auch eine Gebetsgruppe (WhatsApp) unterstützt in den Gebetsanliegen der Organisation.
    • Gemeinschaft

      Das Team von Heart of Mercy ist offen und ohne Vorurteile. Es freut sich über jede Person, die teilhaben möchte. Deshalb wird die Frühstückspause als Zeit der Gemeinschaft angeboten. Jeder, auch Nicht-Mitarbeitende und auch Nicht-Mitglieder, dürfen sich in dieser Zeit zum bestehenden Team gesellen. Zusätzlich findet am Vormittag eine kurze freiwillige Gebetszeit statt. Diese nimmt maximal fünf Minuten in Anspruch. In dieser Zeit wird für das Team, die Gesundheit aller, den Alltag, persönliche Probleme und Sorgen der Teilnehmenden und vieles mehr gebetet.
    • Generationen und Kulturen

      Teil des Teams bei Heart of Mercy kann jeder werden, der helfen möchte. Wie schon erwähnt ist das bestehende Team aufgeschlossen. Toleranz und Rücksicht werden großgeschrieben. Somit arbeiten Mitarbeiter*innen jeden Alters und jeder Herkunft miteinander. Auch Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen finden im Team ihren Platz. Dies führt zu einem lebendigen Austausch.

3. Angaben zur Steuerbegünstigung



4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger


  • Vorstand
    • Mareike Binoit
  • Leitungsteam bestehend aus
    • Jeanette Binoit
    • Markus Parczyk
    • Esther Janßen
    • Mareike Binoit

5. Tätigkeitsbericht



6. Personalstruktur


Bei Heart of Mercy engagieren sich viele Ehrenamtliche, hinzu kommen die Teilnehmer*innen verschiedener Maßnahmen des Jobcenters, Sozialstunden-Ableistende, eine Angestellte auf Minijob-Basis und eine Festangestellte. Die Aufgaben sind wie folgt verteilt: die meisten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, Teilnehmer*innen der Maßnahmen und Sozialstunden-Ableistende sind in der Prüfung, Sortierung und Weitergabe der Sachspenden beschäftigt. Ein Mitarbeiter aus der AGH Maßnahme des Jobcenters ist gemeinsam mit der Mitarbeiterin auf Minijob-Basis für den operativen Ablauf zuständig.

Zu den Aufgaben dieser Mitarbeiter zählen, das Ermitteln des individuellen Bedarfes, das Erstellen von Lieferscheinen, sowie das Annehmen von neuen Sachspenden und die Koordination der Touren des Transporters. Ferner werden durch diese Mitarbeiter sowohl Anrufe, E-Mails etc. entgegengenommen und beantwortet, als auch die Planung und Koordinierung der Aufgaben und der Tätigkeitsbereiche der restlichen Mitarbeiter*innen durchgeführt.
Zwei weitere Mitarbeiter*innen sind hauptsächlich für das Zusammenstellen der Sachspendenpakete zuständig. Die Festangestellte und Vereinsvorsitzende ist für alle weiteren anfallenden Aufgaben zuständig. Darunter fallen unter anderem die Buchhaltung, das Personalmanagement, die Öffentlichkeitsarbeit, das Sponsoring und Fundrasing, u.v.m.

Eine weitere wichtige Aufgabe erfüllt der Mitarbeiter, der durch die Soziale Teilhabe über das Jobcenter bei Heart of Mercy beschäftigt ist. Dieser Angestellte führt die Auslieferungen und den Abholservice durch. Hierzu werden weitere Ehrenamtliche und/oder Teilnehmende der Maßnahmen des Jobcenters eingebunden.

Des Weiteren wird das Kreative Wohnzimmer durch eine ehrenamtliche Mitarbeiterin geführt. Auch Reparaturen an Fahrrädern, welche von Heart of Mercy weitergegeben werden, werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern*innen (derzeit noch von Zuhause aus) durchgeführt. Nach Verwirklichung des Repair Cafés soll dies auch vor Ort möglich sein.

Einmal monatlich findet für alle Mitarbeitenden eine konstruktive Mitarbeiterbesprechung statt. In dieser wird der vergangene Monat reflektiert und weitere aktuelle Themen besprochen, Fragen und Probleme werden beantwortet und angegangen, Veranstaltungen geplant.

Weiterhin gibt es Meetings für das Team im operativen Ablauf und für das Leitungsteam, bestehend aus den zwei Mitarbeitenden des operativen Ablaufes, der festangestellten Mitarbeiterin und einem weiteren Angestellten durch eine Maßnahme des Jobcenters. Die Leitungsteammitglieder sind die Entscheidungsträger vom Heart of Mercy e.V.


7. Angaben zur Mittelherkunft


Heart of Mercy finanziert sich rein durch Spenden. Diese erhält die Organisation von Privatpersonen und Unternehmen, welche ihre Unterstützung einmalig oder regelmäßig zusichern. Vor allem die Dauerspenden sind essenziell, um die monatlichen Fixkosten decken zu können und so das Bestehen der Organisation zu sichern.


8. Angaben zur Mittelverwendung


Die erhaltenen Spenden werden für die monatlichen Fixkosten, wie Gehälter, Löhne, Miete, Nebenkosten, Materialbeschaffung, Unterhaltungskosten des Transporter und Benzinkosten verwendet.


9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten


Ein Ziel von Heart of Mercy war es von Anfang an - miteinander, nicht gegeneinander - zu arbeiten.
Durch diesen Grundsatz hat Heart of Mercy bis heute unteranderem folgende Kooperationen abschließen können:
Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, das Unternehmerinnen Netzwerk Ostfriesland, evangelisch-lutherische Auferstehungsgemeinde Ostgroßefehn, Hanseatic Help (Hamburg), Landkreis Aurich, Make a Step, Ostfriesische Gesellschaft, Start Social, u.v.m.


10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen


Die meisten Spenden sind anonym. Durch die Spende von 15.000 € durch die Postcodelotterie, sowie die großzügige Spende vom Leda Werk Leer sind mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets abgegolten.